Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Durch den 13C-Atemtest können Helicobacter-pylori-Erreger nachgewiesen werden. Er wird meist angewendet, um den Therapieerfolg nach einer Eradiakationsbehandlung zu dokumentieren. Der Patient nimmt eine Testmahlzeit mit radioaktiv markiertem Harnstoff zu sich. Mithilfe seines Enzyms Urease kann Helicobacter p. den Harnstoff zu Ammoniak und CO2 abbauen. Das abgeatmete CO2 lässt sich in der Atemluft quantitativ bestimmen. Doch der Test ist teuer und kann in der Diagnostik die Gastroskopie nicht ersetzen.