Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Kosten der Tagespflege und Nachtpflege



Plätze in der Tagespflege, aber auch in der Nachtpflege, werden oft von Alten- und Pflegeheimen angeboten. Auch die Anbindung an eine Sozialstation beziehungsweise einen Pflegedienst ist möglich. Zudem bieten die Wohlfahrtsverbände häufig Tagespflege und/oder Nachtpflege an.

Fröhlicher Mann sitzt im Rollstuhl. © Thinkstock
Am besten erkundigt man sich bei einer Pflegeberatungsstelle – zum Beispiel Pflegestützpunkt – oder bei der Pflegekasse nach diesen Einrichtungen. Im Krankenhaus berät auch der Sozialdienst über die verschiedenen regionalen Angebote.

Pflegekasse

Bei anerkannter Pflegebedürftigkeit – also wenn der Pflegebedürftige einen Pflegegrad hat – übernehmen die Pflegekassen je nach Pflegegrad zwischen 689 und 1.995 Euro monatlich für die Tages- oder Nachtpflege. Anspruchsberechtigt sind Pflegebedürftige, die in einen der Pflegegrade 2 bis 5 eingestuft sind. Wer Pflegegrad 1 hat, kann den Entlastungsbetrag von 125 Euro, der ihm monatlich zusteht, für die Finanzierung von Tages- beziehungsweise Nachtpflege einsetzen. Um Leistungen der Pflegeversicherung zu erhalten, muss bei der Pflegekasse ein Antrag gestellt werden.

Mehr zur Finanzierung durch die Pflegeversicherung lesen Sie hier.

In einigen Fällen zahlt auch das Sozialamt

Wenn die Zuschüsse der Pflegeversicherung nicht ausreichen, kann bei Bedürftigkeit das Sozialamt helfen. Weitere Auskünfte über Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten erhalten Sie in den Einrichtungen selbst. Die Finanzierungsberatung gehört zum kostenlosen Service, den Sie dort in Anspruch nehmen können.

Digitale Gesundheitsversorgung

Das Pflegeheim der Zukunft

Wie könnten digitale Lösungen den Alltag in der betreuten Pflege verbessern? Eine Reise durch einen Tag im Pflegeheim der Zukunft.

zur Reise in die Pflegezukunft


Gesundheitsversorgung

Neue digitale Lösungen

Das deutsche Gesundheitswesen soll besser – digitaler – werden. Aber wie? Diese Innovationen sollen die Versorgung im Land verbessern.

digitale Gesundheitsversorgung


Autoren und Quellen
Weiterführende Themen